Das Konzept des Aktivstalles basiert auf der räumlichen Trennung der jeweiligen Funktionsbereiche:

  • Fütterung (Kraftfutterstation, Heudosierer)
  • Tränke
  • Ruheräume
  • Auslauf
  • Koppeln

Das Kernstück des Aktivstalles ist das automatisierte Fütterungssystem. Die Pferde rufen ihre einprogrammierte tägliche Kraftfutterration selbständig in vielen kleinen Portionen über den Tag verteilt ab.

Weiterhin ermöglicht das automatisierte Fütterungssystem rund um die Uhr eine zeitlich gesteuerte
Raufutteraufnahme (Heu). Neben der Bewegung zwischen den Futterstationen werden weitere Bewegungsanreize durch Rundläufe, dezentrale Platzierung von Ruheraum und frostsicherer Tränke sowie Zusatzeinrichtungen wie Strohraufe und Koppelzugang geschaffen.

Vorteile der Aktivstallhaltung für Tier und Mensch:

  • Minimierung von „Zivilisationskrankheiten“ bei Pferden (Koliken, dicke Beine,
    steife Gelenke, Muskulaturprobleme, Allergien) durch konstante, ruhige Bewegung
    im Freien und 24-Stunden-Fütterung (auch Raufutter!).
  • Ausgeglichene, sozial verträgliche Tiere ohne Futterneid durch Herdenhaltung,
    kombiniert mit absolut individueller Fütterung.
  • Hohe Grundkondition und Leistungsbereitschaft durch permanente Bewegung.
  • Entlastung des Pferdebesitzers.
 
Aktivstall 1 Aktivstall 2 Aktivstall 3


Übersichtsplan des Aktivstall-Geländes
 
Der Aktivstall
 
1 Selektionssystem Weide
2 Strohraufe
3 Salzleckstein
4 kleine Liegehalle Ost
5 kleine Liegehalle West
6 Raufutterstation 1
7 Raufutterstation 2
8 Raufutterstation 3
9 Kraftfutterstation
10 große Liegehalle mit Softbetten
11 Sozialräume /
     Innen- und Außenputzplätze /
     Solarium und Sattelkammer

12 frostsichere Tränke
13 Eingewöhnungspaddock-Boxen

 

Home Anlage Stallungen
Aktivstall 1 Aktivstall 2 Aktivstall 3
Kontakt